NEWS

Jetzt neu!

Dienstags immer Fußball für Kids auf dem Anzengruber Bolzplatz, mit extra Training für Mädchen. KOMMT ALLE!

Neues Nachilfeangebot!

Wenn ihr Hilfe beim Hausaufgaben bewältigen braucht, Lesen oder Schreiben üben wollt kommt gerne samstags um 14 Uhr in die Räume der Street Players (Sonnenallee 158) !

KONTAKT

Projektleitung:
M.A. Int. Kriminologin
Dorothée Thierer
Tel: 0176 - 558 488 03
d.thierer@street-players.de

Adresse Büro:
Street Players
Sonnenallee 158
12059 Berlin

DATENSCHUTZ

Ziele

Das Projekt Street Players des Trägers Nachbarschaftsheim Neukölln e.V. richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 7-18 Jahren. Seit 2009 existieren die „Street Players im Ganghofer Quartier“, wurden durch die „Ganghofer Girlzz“ erweitert und agieren eng mit den „Street Players im Harzer Kiez“. In den Anfängen des Projektes richteten sich die Sport- und Freizeitangebote hauptsächlich an männliche Kinder und Jugendliche des Kiezes. Als ein Bedarf auch für Mädchen deutlich wurde, entstanden die „Ganghofer Girlzz“. Zusätzlich wurden die „Street Players im Harzer Kiez“ als Sportangebote an der Hans-Fallada Schule ins Leben gerufen. Angeboten werden niedrigschwellige Sportspiele, aber auch Kreatives, Kochen, Ausflüge und einfache Mitmach-Angebote, die für alle Kids aus dem Gebiet leicht umzusetzen sind. Dabei sollen vor allem diejenigen angesprochen werden, die bisher in keine regelmäßigen Freizeitaktivitäten angebunden sind.

Anders als in einem Jugendclub gehen wir zu den Kids auf die Straßen und Plätze des Quartiers, um sie somit besser erreichen zu können. Für uns sind die überwiegend sportorientierten Freizeitangebote nicht Selbstzweck, sondern eine neutrale, attraktive Plattform, die uns den Zugang zu den Teilnehmer*innen für weitere Kompetenzvermittlungen erlaubt. Die Kinder und Jugendlichen werden bei der Gestaltung der Aktivitäten mit eingebunden und dazu motiviert, eigene Ideen zu verwirklichen. Sie können darüber lernen ihre Interessen auf demokratische Weise umzusetzen bzw. bei der gemeinsamen Planung auf die Belange anderer einzugehen, aber auch Verantwortung für sich selbst und die Teilnehmer*innen zu übernehmen. Ältere Jugendliche sind hauptsächlich als Peer Helper*innen in das Projekt eingebunden, sie unterstützen die Angebote indem sie als Trainer*innen und Vorbilder mitwirken.

Die Street Players werden vom Jugendamt Neukölln, sowie dem Quartiersmanagement Ganghoferstraße mit den Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt gefördert.